Kalt ist es, doch die Flamme brennt noch !

Ja ihr Löwen, kalt ist´s geworden, finster, kalt, dunkel und hoffnungslos !?
Die Hoffnung welche durch die starken Transfer´s von Oliver Kreuzer zumindest im sportlichen Bereich unter den Löwenfans wuchs wurde wie ein zartes Pflänzchen auf einer Pferderennbahn durch zwei Auftaktpleiten zum Start in die Rückrunde vom Team zerstört.
Nachdem das Spiel gegen den Club aus Nürnberg in einer fast ausverkauften Arena (Wahnsinn ihr Löwen) noch einigermaßen Resthoffnung übrig ließ, zerstörte die desolate Vorstellung in Berlin jegliche Hoffnungen auf den Klassenerhalt.


Abseits dess Platzes brach sowieso wieder völliges Chaos aus, wobei der (wie in einer Münchner Zeitung erst so passend titulierte „selbstironische Löwenfan“) Löwenfan an sich über die Pläne für ein eigenes Stadion (samt Löwenzoo) sowie den Rausschmiss sämtlicher Geschäftsführer, Manager, Co. Manager, Scouts, Co. Scouts, Putzfrauen, Hausmeister, Mietpflanzen und Sportchefs sowieso nur noch leicht schmunzeln kann.
Dennoch ist das Strohfeuer welches unser Glorreicher Investor da noch abseits dess Platzes zündete alles andere als hilfreich im Existenzkampf dess TSV .
Sollte Ismaik den Plan tatsächlich in die Tat umsetzten, der TSV bräuchte wohl definitiv einen extra Angestellten um die Löwen (die nach Ismaiks Wunsch Namen von Spielern tragen sollen) alle drei Wochen umzutaufen.
Vieles gab es also nicht was kurz vor dem Spiel gegen die unter Ex-Löwe Marco Kurz wiedererstarkte Fortuna aus Düsseldorf für einen Punktgewinn der blauen sprach.
Umso begeisterter sprang ich dann auf als der gefühlt schon 20mal aussortierte Kai Bülow das sooooooooooooooo wichtige Tor für die Löwen köpfte.
Nach dem 2:0 durch Sascha Mölders war Ich mir sicher dass wir endlich mal wieder Punkte einfahren und evtl. sogar nochmal vom 15ten Platz träumen dürfen, diese Träume lösten sich allerdings durch einen schnellen Ausgleich der Fortuna in Luft auf und in meiner aufkommenden Wut über den TSV überlegte ich schon kurz meine bereits erworbenen Tickets fürs Lautern und FSV Spiel zu verscherbeln und die Löwen für den Rest der Saison komplett zu boykottieren, als der Schiedsrichter plötzlich einen Elfmeter für uns Pfiff.
Liendl legte sich den Ball zurecht, der Rest ist bekannt, und ca. 10000000 Nervenstränge später, mit Koffein vollgepumpt bis unter den Rand, und komplett aufgeregt machte ich den TV aus und freute mich mit meinen Löwen über absolut enorm wichtige drei Punkte.
Mit diesen drei Punkten begann die englische Woche und mit ihr die wohl letzte Chance nochmal an die Nichtabstiegsplätze heranzukommen.
Nach meiner Rechnung brauchte der Löwe in den drei Spielen (DDorf, 1.FCK, SVS) 7 Punkte.
Die Fahrt zum Betze verlief zum Glück reibungslos, und so standen mein Kumpel und Ich tatsächlich sogar mal 5 Minuten vor dem Anpfiff im für einen Dienstag Nachmittag phänomenal gefüllten Löwenblock.
Und das obwohl Ich mal wieder beim „Filzen“ länger aufgehalten wurde, weil der durchaus freundliche Security Mensch meinte er würde etwas „quietschen“ hören wenn ich meinen Arm bewege. Nach mehrmaligem Arm Hoch, Arm Runter, Arm Hoch, Arm Runter wo ich mir ein wenig wie dieses Holzmännchen aus der BWM X-Drive Werbung vorkam einigten wir uns schließlich darauf dass ich mit bald 27 Jahren mittlerweile einfach Alt bin und da kann es schonmal vorkommen dass etwas quietscht. (Was der Typ genau gehört haben will ist mir immernoch ein Rätsel, ich denke er wollte einfach nur ein wenig mit mir tanzen)  ;D

--34774-detailp
Aber egal, sei´s drum.
Mein Kumpel war schon die ganze Zeit ziemlich heiß da er noch nie am Betze war und die Fussballstimmung die die ganze Stadt auf dem Weg zum Stadion ausstrahlt auf Ihn einwirkte, und Ich wurde in dem Moment als ich von der Treppe unter Tribüne hoch kam und den vollen Löwenblock (mit dem Ich Dienstag um 17:30 niemals gerechnet hatte) sah in Feierstimmung gebracht. „Der Verein ist doch einfach nur Phänomenal“ dachte ich, und spätestens als ich dann mit quietschendem Arm feiernd in den Lauterer Nachthimmel schrie um unsere 0:1 Führung von unserem Kopfballungeheuer Kai Bülow zu feiern war mir mal wieder völlig klar dass es einfach keinen Sinn machte diesen Verein zu boykottieren. Solche Abende will man einfach nicht verpassen, und solche Abende sind es doch welche man nicht vergisst.
Vergessen würde ich diesen Abend sowieso nie, an dem ich so frohr wie schon ewig nicht mehr in einem Stadion.
Es war Kalt, einfach nur richtig Scheiß Kalt, und dazu kam noch ein eißiger Wind. In unsere Hoody´s eingepackt, und zitternd vor Kälte und der Angst vor dem Ausgleich verharrten wir zwei mit Ausnahme von gelegentlichem einstimmen in die genialen Fangesänge der Löwenfans (Hoeneß in den Knast) bis zum erlösenden Schlusspfiff der einen weiteren enorm wichtigen dreier im Abstiegskampf bedeutete und ein ohrenbetäubendes „Einmal Löwe immer Löwe“ über den Betzenberg schallen ließ.
Die Kälte war vergessen, es war einfach nur Geil, der Sieg, die Löwenfans, die bis zum Ende kämpfende Mannschaft, dazu eine Menge geniale Gespräche mit Lauterer Fans die uns beglückwünschten und uns viel Glück für den Rest der Saison wünschten, es war einfach ein genialer Fussballabend.
Und wenn man ein wenig Benno Möhlmann (den ich wie schon in einem anderen Beitrag erwähnt nicht gerade sympatsich finde, und ihn mir nicht unbedingt als Löwentrainer gewünscht hattte) an diesem eisigen, finsteren, und verdammt kalten Abend auf dem Betzenberg beobachtete, es fiel eines ganz klar auf.
Der Mann lebt 1860 München mit 1860%, mit Haut und Haar, mit jeder Faser seines Körpers, der Typ ging an der Seitenlinie dermaßen ab, brüllte Spieler an, und beim Hackentrick von Mugosá dachte ich kurz er reißt gleich das Stadion ein.
Benno Möhlmann hat in meiner Sympathiewertung ganz klar Pluspunkte gesammelt an diesem Abend und wenn für den Rest der Saison, Mannschaft, Trainer, und Fans weiterhin so brennen wie an diesem Abend, dann, ja dann wird es nicht Finster, nicht Kalt, nicht Still um unseren TSV, denn dann wird aus der Flamme ein Feuer,  der TSV hält die Klasse mit Löwengebrüll, mit Feuereifer !!!

Auf zum Klassenerhalt ihr Löwen !!

 

IMG_4073

 

lebe als Löwe, jederzeit und überall, bis zum bitteren Ende !

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: