Es geht ja schon wieder los ?!

Verwundert rieb ich mir gestern die Augen, nachdem ich nach dem Herzschlag Finale und der sensationellen Bierofkaischen Rettung letzte Saison irgendwie Abstand von der Fussballwelt brauchte. Stellte ich beim lesen der Spielberichte zum Freiburg schon leicht überrascht fest dass die Löwensaison 16/17 ja schon nächste Woche beginnt.

                                            

Wieso ich die letzten Wochen eine Pause brauchte ?

Keine Ahnung, ehrlich gesagt weiss ich das selbst nicht so genau, schlechte Saisons und Herzschlagfinale´s welche einen bis zum letzten Löwennerv auf die Folter spannen sollte man als Fan der Münchner Löwen doch gewohnt sein oder etwa doch nicht ?!

Der Erklärungsversuch ist schwierig, ich hab lange selbst darüber nachdedacht und ich denke die Saison hat mich so fertig gemacht weil Sie einfach genauso Scheiße war wie die davor, und obwohl man sich vorzeitig gegen Paderborn schon retten konnte blieb doch dennoch die Frage, musste das sein ?
Musste eine weitere solche Saison wirklich sein ?
Hatten wir Fans das verdient ?
Dass es ein Jahr gegen den Abstieg werden wird war ja jedem klar, aber im Laufe der Saison merkte man als Fan dann eben doch dass dieses Szenarion eigentlich Vorprogrammiert und definitiv vermeidbar war und die Mannschaft einfach überhaupt nicht verbessert oder zumindest enger zusammengeführt wurde.

NULL, NADA !

In so gut wie keinem Spiel hatte man dass Gefühl dass die 11 Löwen auf dem Platz wirklich auch gewinnen wollten.
Bezeichnend dafür auch dass mit unserem Urlöwen und blauem Vulkan Bierofka plötzlich gewonnen werden konnte, obwohl die 11 auf dem Platz genauso spielerisch limitiert wie all die Spiele zuvor war.

13102611_255176824870725_4177993118376448125_n
BIERO BIEROFKA !!!!

Wieso also braucht ich die Pause, ich denke ich hatte einfach keinen Bock mehr.
Obwohl ein kurzer emotionaler Aufschwung nach dem Paderborn spiel (bislang mein genialstes Stadionerlebnis) da war, hat mich dann vor Allem auch der desolate Auftritt welchen ich live in Frankfurt bestaunen musste komplett angekotzt.Auch wenn ich eigentlich nur zum Spiel gefahren bin um 90min. lang Daniel Bierofka zu feiern, so hätte ich dennoch nicht gedacht dass man sich dann als Löwenteam doch so desolat (und für mich sehr enttäuschend) aus der Saison verabschiedet, die Löwenfans welche sich in Frankfurt wirklich zum schämen benahmen taten ihr übriges dazu und so war ich beim weglaufen vom Stadion schon froh dass die Saison endlich vorbei war.

Und was dann ?!

Man überlegt, über was schreibe ich als nächstes ?
Gibt einiges, mein live Erlebniss gegen Paderborn, mein live Erlebniss in Frankfurt, oder fülle ich das Sommerloch mit berichten zur EM ?!
Aber mir fehlte die Lust, die Lust mich mit den Löwen zu befassen und mich nochmal an diese grausige Saison zu erinnern.
Deswegen gab es da eigentlich nur eines zu schreiben was ich jetzt auch hier tun kann.
DANKE FETTES DANKE DANIEL BIEROFKA, du hast gezeigt was ein waschechter Löwe mit blauem Herzen erreichen kann, du hast gezeigt dass für den Erfolg nämlich eines ganz ganz wichtig ist, WILLE !!!!
Dein unfassbarer Wille, Stefan Raab wäre sicher grün vor Neid geworden hätte er deinen unbeugsamen Siegeswillen und Ehrgeiz an der Seitenlinie gesehen und selbst C. Ronaldo (Co. Trainer, Motivator, und Seitenlinienkasper) hätte sich bei dir noch was abschauen können.
Egal was Daniel Bierofka in ferner Zukunft noch für die Löwen leistet, eine Legende ist er schon jetzt !
19 Operationen, unzählige Verletzungspausen, und er spielte immer weiter, und zwar mit 1860% Einsatz und Willen, nein, ich muss mich berichtigen, er war schon eine Löwenlegende vor er uns vor dem sicheren Abstieg gerettet hat.

Und über die EM schreiben ?!

Mal ehrlich !
Außer die genialen Löwenfahnen welche man bei jedem Spiel der deutschen Nationalmannschaft im weiten Rund der Stadien ausmachen konnte, unser ehemalige Junglöwe Julian Weigl der sensationell im Kader stand, sowie der komplett ausrastende C. Ronaldo (welcher im Finale eindrucksvoll zeigte dass er mehr Ehrgeiz im kleinen Zeh besitzt als die gesamte deutsche Mannschaft zusammen) war dieses komplett kommerzialisierte sportliche Großereignis doch einfach nur öde.
Kleine Lichtblicke wie Z. Ibrahimovic oder G. Kiraly waren neben dem allgemeinen Interesse an Fussball der einzige Grund den TV überhaupt noch anzuschalten. Kommentare zu Herr M. Scholl oder Konsorten erspare ich mir aus Angst vor Klagen.

Tja, da bleibt dann eigentlich auch schon nicht mehr viel, wie immer im Leben eines Löwenfans war die Sommerpause nicht langweillig und nachdem O. Kreuzer zum Unverständniss von fast allen dann auch noch entlassen wurde war mir so kotzübel und schlecht von den Löwen dass ich ganz kurz darüber nachdachte die DK für die Saison 17/18 ausfallen zu lassen und hier für ein Jahr zuzumachen.
Doch wenn ich ehrlich bin, es fällt mir zunehmend schwerer mich von den Löwen abzuwenden und die rasche Einstellung von K. Runjaic und T. Eichin als neuer starker Mann beim TSV war für mich eine Entscheidung mit der ich leben konnte und kann.
Aufgrund meines Bruders hege ich seid langer Zeit eine gewisse Sympathie zu den grünen von der Weser und deshalb habe ich von T. Eichin so einiges gesehen und gelesen, was mich in die Lage bringt mir ein Urteil über Ihn und seine Arbeit erlauben zu können und die fand ich dort schon ziemlich gut.

Die darauffolgen Transferwochen waren durchwachsen und nicht immer positiv, dennoch, man sah, der neue Trainer hat einen Plan, ein System, eine Idee, und anders als in der letzten Transferperiode wurde diesem Plan nachgegangen und es wurde versucht was zu verändern.
Tja, mit wie wenig man als Löwe mittlerweile schon zufrieden ist, schon krass ;D
Wenn ich mir jetzt den Kader so ansehe, ich denke da geht was, ich denke ein Mittelfeldplatz sollte drin sein, und wenn man mal nicht nach den kleinsten Negativerlebnissen Köpfe rollen lässt, könnte K. Runjaic durchaus ein Trainer sein der die Löwen auf kurz oder lang auch wieder weiter nach oben oder sogar in die erste Liga führen kann.

Zu guter letzt bleibt mir für´s erste nur eines zu sagen, ich freue mich wie die Sau auf die neue Saison, ich kann das erste Spiel der Löwen kaum abwarten, die Mischung aus alten Hasen und Kampfschweinen sowie jungen Talenten mit Löwenherz gefällt mir enorm gut, mit Stefan Aigner ist wieder jemand an der Grünwalderstraße der den Löwen im Herzen trägt und ich bin Heiß,
ich bin so dermaßen Heiß auf Löwengebrüll !!
Ja, es geht wieder los, es geht endlich wieder los, denn egal wie müde oder ausgelaugt man machmal von den Löwen ist, wenn es zählt sind die Löwen am Start und zeigen dass das Einmal Löwe immer Löwe nicht nur eine hohle Phrase ist, in diesem Sinne:

Auf die Löwen, und willkommen Dahoam Stefan Aiges Aigner !!

media.media.58f5e1f3-37bd-4852-84da-98e8f8b9894c.normalized

 

lebe als Löwe, jederzeit und überall, bis zum bitteren Ende !

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: