In eigener Sache #2

Servus und guten Abend zusammen,

da das erste „In eigener Sache #1“ mittlerweile schon über ein Jahr her ist und seitdem doch einiges passiert ist, ist es an der Zeit für einen zweiten Lagebericht dess „Mein Leben als Löwe“ Blogs.

Ja, was soll ich sagen, mittlerweile ist der Löwe wie geplant auf Plattformen wie Instagram und Twitter vertreten und mischt dort fleißig mit.
Instagram macht mir auch richtig Spaß und bietet mir nützliche Inspiration und Ideen in allen möglichen Lebensbereichen.
Twitter ist zum schnellen checker der News nach einem langen Arbeitstag durchaus praktisch, für mich selbst aber irgendwie einfach upraktsich.
Dem aufmerksamen Leser auf meinem Blog wird schon aufgefallen dass ich kein Freund von kurzen Mitteilungen oder knappen Sätzen bin  ^^

Was gibt es sonst zu sagen, der Blog generiert tatsächlich mittlerweile jeden Tag ein paar Klicks (hoffe es sind nicht alles meine eigenen), und das sport mich unfassbar an.

Meine Zeit war dieses Jahr leider sehr sehr stark durch meinen Job begrenzt, ich bin allerdings optimistisch meine anvisierten „Ziele“ (wenn man es so nennen kann) für dieses Jahr noch zu erreichen.
Mit dem Interesse an meinem Blog bin ich momentan also durchaus zufrieden.

Nicht zufrieden bin ich wie schon angedeutet allerdings mit meiner Aktivität was Blogbeiträge betrifft.
Hier könnt ihr in nächster Zeit definitiv mehr erwarten.

Die letzten Wochen allerdings, war ich dann doch sehr fleißig und der Blog hat einige wichtige Neuerung erfahren.
Die letzten 3-4 Wochen machte ich mir auch intensiv Gedanken über neuen Content und neue Ideen für meinen Blog.

Lesen als Löwe“ und „Der Löwe rennt“ werden definitiv in den nächsten Wochen/Monaten weitere Gesellschaft bekommen und speziell am „Lesen als Löwe“ wird die nächste Zeit einiges an Content erwarten zu sein.

Zum Ende diesen Jahres werde ich dieses Jahr zum ersten mal seid ich diesen Blog betreibe ein Resümee ziehen und danach, für mich persönlich ein paar Blogziele fürs Jahr 2018 festlegen.
Das soll einfach dazu dienen, dass sich nicht wieder eine Phase wie zur Mitte diesen Jahres einschleicht in der ich den Blog total schleifen gelassen hab.

Ideen gab es auch zum Ende von 2016 schon eine ganze Menge, umgesetzt wurde relativ wenig und speziell im „Lesen als Löwe“ Teil wäre deutlich mehr Content möglich gewesen.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen kurzen und stressfreien letzten Arbeitstag vor dem langersehnten Wochenende, natürlich mit Löwensieg im Grünwalder und Ausbau dess Vorsprungs auf Schweinfurt.

 

lebe als Löwe, jederzeit und überall, bis zum bitteren Ende !

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: