Über diese Website

Als glühender Löwenfan der fast alles was es über die Löwen zu lesen gibt verschlingt, sich jeden Tag Stundenlang in Fanforen herumtreibt, sowie sämtliche Zeitungsartikel über die Löwen ließt.
Hatte ich schon oft die Idee meine Erfahrungen für mich festzuhalten, oder sogar mit anderen leidtragenden Löwen zu teilen.

Was mir fehlte ?

Zeit !

Ich hatte nicht die Zeit mein chaotisches Leben soweit zu strukturieren, dass ein wenig Zeit blieb um meine Löwenerlebnisse in Text zu fassen.
Nun jedoch, nach Abschluss der Schule, vor dem erneuten Einstieg ins Berufsleben, und vor Allem nach dem wahnsinns Kiel Spiel habe ich die Zeit und auch das unbedingte Verlangen etwas über mein Leben als Löwe mit euch zu teilen.

Ich möchte euch nicht mit alten Kamellen über Erlebnisse und detailgetreuen Spielberichten langweilen, denn mal ehrlich, fast jeder von euch hat mehr mit den Löwen erlebt, und fast jeder von euch hat mehr Ahnung von dem Sport als ich.

Ich würde gerne einfach meine Erlebnisse ab dem Kiel Spiel hier zum besten geben, und euch auf eine hoffentlich humorvolle und interessante Weise daran teilhaben lassen.

Es geht dabei wie gesagt nicht um Berichte, sondern vielmehr um meine Erfahrugen, meine Gedanken und was ich so als Löwe mit den Löwen erlebe.
Nebenbei werde ich dabei immer wieder geschickt und gezielt alte Erinnerungen einpflegen.

So, genug der Selbstbeweihräucherung ;D….

Nun zu mir, ich bin mittlerweile schon 26 Jahr ALT und so ca. seid dem siebten oder achten Lebensjahr Löwenfan.
Aufgrund der Tatsache dass ich im beschaulichen Ziemetshausen (Schwaben) aufgewachsen bin, was ca. 120 km entfernt der Landeshauptstadt mitten im Feindgebiet liegt kann ich von Glück reden 1989 geboren zu sein. Die Chance heute als kleiner Junge in diesem Dorf zum Löwenfan zu werden liegt bei ca. 1%.
Was natürlich nicht wissenschaftlich erwiesen, aber wohl dennoch wahr ist.

Selbst schnürte ich in der Kindheit meine Stollenschuhe für den TSV Ziemetshausen, wo ich in meinem Jahrgang eigentlich auch immer der einzigste Löwenfan war.
Aufgrund der Tatsache dass meine Eltern beide nicht soviel mit dem Sport anfangen können und München ein gutes Stück entfernt lag, hatten einen großen Anteil daran das ich heute ein blauer bin, mein Onkel der mich zum ersten mal mit ins Stadion nahm, und ein euch sicher nicht unbekannter, nämlich Uli Niedermair dessen Blog und Bücher ich euch bei dieser Gelegenheit auch gerne empfehlen würde.     loewenblues.de (Uli Niedermair)
Er hat damals die Fahrten der Spvgg Krumbach zu einigen Löwenspielen organisiert, woran ich aufgrund meines Onkels und meines Cousins freundlicherweise teilnehmen durfte.

Warum Ich euch das erzähle ?

Ich will damit deutlich machen dass ich wahrscheinlich deutlich weniger Fan bin, wie die meisten die diesen Blog hier eventuell lesen werden und mit ihren Eltern schon im Alter von 5 Jahren im Löwentrikot alle zwei Wochen im Grünwalderstadion standen.
Wieso ich komplett ohne regionale Bindung, oder Löwenfreunden, diesem Verein damals treu geblieben bin, ist ein Rätsel. Ein Rätsel das wohl nie gelöst wird, aber eigentlich interessiert es mich auch gar nicht mehr, wichtig ist, ich bin es geblieben!

Ja ihr hört richtig !

Ich bin froh darüber. Ich habe es in meinem Leben noch nie wirklich nie bereut ein Löwe zu sein, wenn ich heute an die damalige Ausflugsstadionfahrt denke, wo ich auf der Hinfahrt mit einem Bayernfan wettete dass ich im Falle einer Niederlage des TSV gegen den FCK der damals ziemlich weit unten in der Tabelle war nicht mehr Fan sein würde wird mir heute noch Speiübel.
Das Spiel ging zum Glück 0:0 aus und heute bin ich dafür extrem Dankbar.

Ein weiteres mal wurde mein Löwentum erst mit dem Einstieg des „Investor’s“ heftigst auf die Probe gestellt, ich habe mir lange überlegt mich für eine Zeit von meinem Verein abzuwenden.
Konnte es jedoch irgendwie nicht, und habe für mich ein paar Grenzen gezogen und für mich persönich beschlossen dass wenn diese überschritten werden, ich mein aktives Fandasein einstellen werde.

Ich bin seid mittlerweile 2010 Mitglied im Verein, und habe eine Dauerkarte im Block 130, bin allerdings nicht bei jedem Spiel anwesend.
Mein Wohnort hat sich leider mit dem Auszug aus dem Elternhaus nicht näher nach München verschoben sondern weit weit weg ins ca. 370km entfernte Heidelberg.
Da mich die Allianz Arena sowieso mehr oder weniger nur noch nervt und ich die letzten zwei Jahre in akutem Lernstress war habe ich deshalb kaum Heimspiele besucht, mittlerweile fahre ich jedoch sehr gerne zu Auswärtsspielen, was bei der nähe zu Sandhausen, Kaiserslautern oder auch Karlsruhe auch ziemlich unkompliziert ist.
Diese Saison (15/16) möchte ich weitere Stadien sehen und wenn möglich auch immer etwas von den Städten anschauen.

So ich denke fürs erste reicht das um euch einen kleinen Einblick zu geben, ich hoffe ihr habt ein wenig Freude beim lesen meines Blogs.

Was ich an dieser Stelle noch anbringen möchte, wenn Ihr wie auch ich nicht wollt dass Ihr euren Kindern oder Kindeskindern bei der Erklärung unseres Maskottchens sagen müsst, „Löwen, das sind Tiere die es früher einmal gab und die ähnlich aussahen wie unsere Katze nur viel größer und mit Mähne“ dann helft und spendet für die „echten“ Löwen.
Ich denke die Obligatorischen 18,60€ tun keinem von uns weh und dann spart man sich halt im Stadion einmal die Bratwurst und zwei Bier und schon ist die Kohle wieder drin. „Nabu“ ist eine tolle und anerkannte Organisation, das Geld kommt also auch da an wo man es haben will.
Helft den echten Löwen, die kämpfen im Gegensatz zu unseren möchtegern Löwen nämlich wirklich ums überleben.

hier klicken für Nabu Seite und 18,60€ spenden

hier klicken für Löwen Patenschaft beim WWF

So und nun, viel Spaß auf meinem Blog….

 

Auf die Löwen !
(hier wird eventuell mal noch etwas ergänzt oder verändert)

 

 

 

lebe als Löwe, jederzeit und überall, bis zum bitteren Ende !

3 Kommentare zu „Über diese Website

Gib deinen ab

  1. Servus und beste Grüße aus Schonstett bei Wasserburg a. Inn. Dein Blog gefällt mir auch deshalb, weil ich Deinen Löwenfanwerdegang so interessant finde. Ich kenne Uli persönlich und besitze seine beiden Löwenbücher. Als aufrechten SECHZGER schätze ich seinen Einsatz für eine Löwenzukunft unseres geliebten TSV München von 1860. Mir persönlich und meinen Freunden, Kindern und zahlreichen Gleichgesinnten macht es nicht nur Freude diesen Klub zu begleiten und zu unterstützen, ihn zu lieben und als zweite Familie in seinem Herzen zu tragen. Es ist uns eine Befriedigung nicht dem anderen, ach so erfolgsverwöhnten, abgehobenen roten Klub „angehören zu wollen“. Setzen wir uns also weiter für ein anders sein ein, für den lebensnahen Münchner Traditionsverein und die schönste Nebensache der Welt. Obwohl, Nebensache ist unser T S V für einen Blogger wie Dich genauso wenig wie für mich als Fanclubgründer und inzwischen gewählter Fanvertreter im Kontrollgremium des Vereins. Unsere, Münchens große Liebe! Freu mich auch außerhalb von fb auf deine Bloggertexte. Beste Löwengrüsse nach Heidelberg und Gruß an Uli. Ritsch Ostermeier “ Innstadt-Löwe“ T reue. S timmung. V ereinsliebe. 1 8 6 0 aus München-Giasing

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: